Archiv

Browser-Statistiken

Jahresrückblick 2001

18. Dezember 2001Pokal K.O. gegen Horben
Ein 2:2 gegen Horben reichte wegen der sogenannten „Berliner Wertung“ nicht zum Erreichen der nächsten Pokalrunde. Schade.

16. Dezember 2001 – 2. Jugendspieltag
Nach dem Freilos am 1. Spieltag traf die U14 in ihrem ersten Saisonspiel auf Horben und verlor dabei etwas unglücklich mit 1:3

14. Dezember 2001Weihnachtsfeier
In etwas kleinerem Kreise feierte der Schachclub seine diesjährige Weihnachtsfeier, die jedoch unter den Gästen großen Anklang fand.

09. Dezember 20014. Saisonspieltag
Deutlich verlor die 1. Mannschaft mit 2,5:5,5 gegen Schwarze Pumpe Freiburg und fiel damit in der sehr ausgeglichenen Tabelle der Landesliga zurück.
Die 2. Mannschaft holte dagegen mit einem ebenso klaren 5,5:2,5 gegen den bisherigen Tabellenzweiten Bad Krozingen den ersten Sieg und konnte sich damit vom Tabellenende absetzen.

11. November 2001 – 3. Saisonspieltag
Erneut knapp mit 4,5:3,5 gewann die 1. Mannschaft, diesmal gegen Oberwinden. Die 2. Mannschaft unterlag dagegen mit 3:5 in Endingen. Obwophl nur zu sechst, sah es zeitweise nach einem 6:2 für Ebringen aus. So langsam sollte auch die 2. ans Punkte machen und vollzählige Antreten denken.

28. Oktober 2001kampflos in 2. Pokalrunde
Da Schwarze Pumpe mit über einer Stunde Verspätung zum vereinbarten Pokaltermin angetreten war, kam der SCE kampflos eine Runde weiter,

21. Oktober 20012. Saisonspieltag
Ein knapper 4,5:3,5-Erfolg der 1. Mannschaft gegen Schwarz-Weiß Freiburg und ein 4:4 der 2. Mannschaft gegen Waldkirch IV sind die Bilanz es zweiten Saisonspieltages. Die Einzelergebnisse sind in der linken Navigationsleiste abrufbar, ebenso die aktuellen Tabellen.
Der knappe Erfolg der ersten Mannschaft geht in Ordnung, die zweite Mannschaft spielte glücklich. Aber Punkt ist Punkt.

09. Oktober 2001Holger Kaspereit Vereinsblitzmeister 2001
Die seit Jahren stärkst besetzte Vereinsblitzmeisterschaft (acht Spieler aus der 1. Mannschaft bzw. den vorderen Brettern der zweiten) entschied Holger Kaspereit mit 14 Siegen aus 14 spielen souverän für sich. Udo Bösch wurde mit 10.5 Punkten zweiter, Heinz Bösch zur eigenen Überraschung dritter.

30. September1. Spieltag
Erstmals seit Jahren ging unserer 1. Mannschaft wieder ein Match gegen Münstertal verloren. Bei der knappen 3,5:4,5-Niederlage gewann lediglich Ivan Dukic. Holger Kaspereit, Udo Bösch, Jörg Brezczinsky und Heinz Bösch remisierten, die übrigen Partien gingen verloren.
Eine unglückliche Niederlage mußte auch die 2. Mannschaft gegen Schwarze Pumpe Freiburg II hinnehmen. Es hätte besser laufen können, aber es gibt ja noch acht Spieltage, an denen man es besser machen kann.
René Brebric und Stefan Lorenz gewannen. Harald Obloh und Winfried Schüler spielten unentschieden.

28. September 2001Vor der neuen Saison
Am 30. September startet die neue Spielzeit mit den Begegnungen Münstertal I – Ebringen I in der Landesliga und Schwarze Pumpe Freiburg III – Ebringen II in der Kreisliga A
Schwarze Pumpe Freiburg I ist im Bezirkspokal auch der erste Ebringer Gegner. Bei der bis 29.10. zu spielenden Begegnung hat Ebringen Heimrecht.

20. August 2001Der Spielabend fällt bis zum Ende der Sommerferien aus.
Er beginnt wieder am Dienstag, den 11. September 2001 um 17:30 Uhr mit dem Jugendtraining und um 20 Uhr mit dem Spielabend der Erwachsenen.

17. Juni 2001Pokalaus gegen Kehl
Im Viertelfinale des Badischen Mannschaftspokals unterlag Ebringen zu Hause mit 1,5:2,5 nur knapp gegen Oberligist Kehl
Udo Bösch holte erkämpfte sich gegen IM Roos (DWZ 2400) ein Remis, Holger Kaspereit gewann. Ivan Dukic vergab dagegen gute Chancen auf zumindest ein Remis (was Ebringen bereits zum Erreichen des Halbfinals gereicht hätte). Wolfgang Philipp stand dagegen von Anfang an ziemlich in der Defensive.

26. Mai – 02.06.2001Ausflug des Freundeskreises nach Elba

24. Mai 2001 – Badischer Pokal
Ebringen erreicht durch einen 2,5:1,5-Erfolg in Gernsbach die dritte Runde im Badischen Mannschaftspokal.
Es gewannen Wolfgang Philipp an Brett 3 durch ein „Hilfsmatt“ und nach sechs Stunden Spielzeit Ivan Dukic an Brett 4. Udo Bösch an Brett 2 holte ein remis. Holger Kaspereit an Brett 1 verlor.

17. Mai 2001Badischer Pokal
In der zweiten Runde des Badischen Pokals 2001 muß Ebringen bis 27.05. beim Schachclub Gernsbach (Bezirk Mittelbaden) antreten.
Dreiländereck hatte die Begegnung der ersten Pokalrunde leider abgesagt. Ebringen erreichte damit kampflos die zweite Runde.

9. Spieltag VR – 08. April 2001
Schwarz-Weiß Freiburg – Ebringen I   3,5:4,5
Freiburg 1887 IV – Ebringen II      5,5:2,5
Zum Saisonabschluß ging es für beide nur mit sieben Spielern angetretene Ebringer Mannschaften eigentlich um nicht mehr als Tabellenkosmetik.

Dienstag, 03. April 2001, ab 20 Uhr
Blitzturnier zur Einweihung der neuen elektronischen Schachuhren

Sonntag, 25.03.2001Bezirksjugendrunde U 12, 5. Spieltag
Heitersheim II – Ebringen  1,5:2,5
Beim Sieg gegen Heitersheim überzeugten David Öttinger und AndreasTerhoeven an den beiden Spitzenbrettern. Stefan Obloh an Brett 3 verlor unglücklich. Daniel Sherburne am vierten Brett stand eigentlich auf verlorenem Posten, wurde aber patt gesetzt und spielte damit remis.

8. Spieltag VR – 18. März 2001
Ebringen I – Oberwinden I   3,5:4,5
Ebringen II – Sölden II  3:5
Beide Ebringer Mannschaften mußten am vorletzten Spieltag recht knappe Niederlagen hinnehmen.  Da jedoch der Klassenerhalt bereits gesichert war, fallen diese unnötigen Punktverluste nicht so sehr ins Gewicht.

Dienstag, 13. März 2001Sölden holt gegen Ebringen den Bezirkspokal
Ein 2:2 genügte dem Ebringer „Mutterverein“ und Nachbarn aus dem Hexental zum Gewinn des Bezirkspokals.
Alle Spieler mit den weißen Steinen gewannen ihre Partien.
Holger Kaspereit untrelag zunächst an Brett 1, was dann Ivan Dukic durch Sieg an Brett 3 ausglich.
Eine sehr unglückliche Niederlage in einer sehr interessanten Partie durch Udo Bösch sicherte Sölden als niederklassigerem Verein dann den Bezirkspokal. Dirk Böschs Sieg zum 2:2 war da leider nicht mehr als Ergebniskosmetik, da Sölden als eine Klasse unter Ebringen spielender Club dies zum Pokalgewinn genügte.

Dienstag, 06. März 2001Jahreshauptversammlung:
– Gesamtvorstand einstimmig bestätigt
– Jahresbeitragserhöhung ab 01.01.2002:
Aktive: 20,– Euro (bisher 12,27 Euro)
Jugend/Studenten: 10,– Euro (bisher 6,14 Euro)
Passive: 7,50 Euro (bisher 5,11 Euro)
Bericht/Protokoll lesen

7. Spieltag VR – 04.03.2001Schwarze Pumpe Freiburg I – Ebringen II 3,5:4,5
Mit dem knappen Sieg bei Schwarze Pumpe hat die 1. Mannschaft den Klassenerhalt in der Landesliga praktisch sicher gestellt.
Schwarze Pumpe trat – um die eigene abstiegsbedrohte 2. Mannschaft zu stärken – nur zu sechst an, so daß Heinz Bösch und Winfried Schüler an den beiden letzten Brettern kampflos gewannen.
Die übrigen Punkte wurden durch Siege von Holger Kaspereit und Peter Ackermann sowie einem Remis von Ivan Dukic geholt. Udo Bösch, Jörg Brezczinsky und Dr. Harald Obloh verloren.

Die zweite Mannschaft trat in Folge Personalmangels nicht bei Gundelfingen an.

20.02.2001Bezirkspokal: Ebringen im Finale
Ein 3,5:0,5 gegen Bad Krozingen – der Sieg fiel zwar erwartungsgemäß aus, aber war in seiner Höhe am Ende fast schon schmeichelhaft – brachte Ebringen am 20.02. ins Finale des Bezirkspokals am 13. März daheim gegen Bezirksligist Sölden. Da Sölden als niederklassigerem Club bereits ein 2:2 zum Pokalgewinn genügt und der Gegner zwei starke Spitzenspieler hat, ist ein sehr enges Match zu erwarten.
Beide Mannschaften sind mit der Finalteilnahme für den Badischen Mannschaftspokal qualifiziert.

Sonntag, 18. Februar 2001
U 12-Mannschaftspiel: Ebringen – Heitersheim 0,5:3,5
Chancenlos war die U12-Mannschaft gegen den Tabellenführer. Lediglich David Öttinger holte am ersten Brett ein Remis. Trotz eines Springers Rückstand war das Remis alles andere als schmeichelhaft – ein Sieg wäre möglich gewesen. Die anderen drei Ebringer Spieler hatten gegen ihre im Schnitt zwei Jahre älteren Gegner nichts zu bestellen.

6. Spieltag VR – 04. Februar 2001:
Ebringen – Waldkirch II   2:6
Waldkirch nahm sehr erfolgreich Revanche für sein Ausschneiden aus dem Bezirkspokal. gegen Ebringen. Der Tabellenführer der Landesliga war für die 1. Mannschaft  leider zu stark. Von der erfolgreichen Ebringer Pokalmannschaft konnte nur Dr. Harald Obloh remisieren. Holger Kaspereit, Udo Bösch und Ivan Dukic verloren. Peter Ackermann verlor ebenfalls. Wolfgang Philipp, Jörg Brezczinsky und Heinz Bösch remisierten.

Ebringen II – Waldkirch IV  4,5:0+x (KL)
Die gegenwärtige Grippewelle  machte dem Gegner wohl zu schaffen. die zweite Mannschaft gewinnt kampflos gegen Waldkirch und baut ihr Punktekonto auf nunmehr 6:4 Zähler (incl. Freilos gegen Müllheim II sind es sogar 8:4 Punkte) aus.  Ein vollzähliges Antreten wie gegen Merzhausen an den drei restlichen Spieltagen vorausgesetzt, könnte man sich nun sogar in der Tabelle statt nach unten auch in die andere Richtung orientieren.

Donnerstag, 01. Februar 2001
Bezirkspokal, Viertelfinale: Waldkirch – Ebringen 2:2
Ein 2:2 genügte Ebringen als Landesligist gegen den höherklassigen Gegner zum Erreichen des Bezirkspokal-Halbfinals, in dem die Mannschaft auf Bad Krozingen, Tabellenführer der Kreisliga B, trifft.
Die Gastgeber, an den Brettern 2 und 3 mit den weißen Steinen spielend gewannen diese auch und gingen damit 2:0 in Führung.
Udo Bösch unterlag dabei an Brett 2 gegen den Badischen U18-Jugendmeister Jens Hofrichter, Dr. Harald Obloh verlor gegen Michael Gierth.
Holger Kaspereit hatte mit Matthias Deutschmann einen prominenten Gegner,  gegen den er sich erst in der Schlußphase beim „Ausblitzen“  durchsetzen konnte. Ivan Dukic an Brett 4 gewann gegen Erwin Illner.

Montag, 29. Januar .2001
Start der Vereins-eMail-Meisterschaft

Sonntag, 21.01.2001
Bezirksjugendrunde U 12, 3. Spieltag
Ebringen hat Freilos

16.01.2001
Heinz Bösch ist Vereinspokalsieger 2000
Das noch ausstehende Finale des Vereinspokals 2000 entschied am 16.01. Heinz Bösch in einem spanndenden Match gegen Harald Obloh für sich. Er holte sich damit zum zweiten Mal nach 1987 den Vereinspokal.

5. Spieltag Verbandsrunde – 14. Januar 2001:
Ebringen – Waldshut-Tiengen II 3,5:4,5
Erneut sehr unglücklich verlor die in Bestbesetzung angetretene 1. Mannschaft, dieses Mal gegen Waldshut II.  Zwar gewannen Udo Bösch und Dr. Harald Obloh, doch verspielte  Peter Ackermann leider eine Gewinnstellung und holte nur ein Remis. Dirk Bösch hätte wohl ein Remis halten können, verlor aber. Ansonsten spielten noch Wolfgang Philipp und Heinz Bösch unentschieden, während Holger Kaspereit und Ivan Dukic verloren. Langsam wird es in der Tabelle eng.

Ebringen II – Merzhausen II   6,5:1,5
Im Spiel gegen Merzhausen ging es um den Klassenerhalt. Merzhausen, an den ersten drei Spieltagen mit Personalproblemen kämpfend, trat jedoch zum Lokalderby fast in Bestbetzung an, Ebringen II allerdings auch.  Merzhausen wäre gegen die Ebringer Mannschaft in der Aufstellung gegen Emmendingen klarer Favorit gewesen, doch auch unsere zweite war an den ersten sieben Brettern in Bestbesetzung angetreten, das Resultat spricht wohl für sich.
Der hohe Sieg war denn auch ein wichtiger Sieg in Richtung Klassenerhalt.