Archiv

Browser-Statistiken

Jahresrückblick 2005

12. November 2005  – Neuer Termin der Weihnachtsfeier: Samstag. 10. Dezember
Da der Schachraum am 03. Dezember bereits belegt ist, findet die Weihnachtsferier nun eine Woche später als geplant am Samstag, 10. Dezember statt.

11. November 2005 – Seniorenmannschaft verliert 1:3 gegen Freiburg 1887
Die Spielgemeinschaft der Senioren hatte gegen den sehr gut angetretenen Turnierfavoriten Freiburg 1887 leider keinen Erfolg und unterlag mit zwei Niederlagen und zwei Unentschieden  mit 1:3.

08. November 2005 – Pokalsieg gegen Horben
Einen aufgrund der Horbener Aufstellung erwartungsgemäß deutlichen 3½:½-Erfolg feierte die Pokalmannschaft mit Libor Valevsky, Holger Kaspereit, Ivan Dukić und Udo Bösch gegen Horben und erreichte damit die zweite Runde des Bezirkspokals, wo sie nun zu Hause auf Denzlingen trifft.
[zum Mannschaftspokal beim Bezirk]

25. Oktober 2005 – Udo Bösch Vereinsblitzmeister 2005
Im hochkarätig besetzten Vereinsblitzturnier setzte sich nach der Doppelrunde Udo Bösch vor Libor Valevsky und Holger Kaspereit durch.

22. Oktober 2005 – Seniorenmannschaft spielt 2:2 gegen Emmendingen
Ein verdientes Unentschieden holte die Spielgemeinschaft der Ebringer und Münstertäler Senioren gegen Emmendingen.

16. Oktober 2005 – 1. Spieltag: Glücklicher Sieg der ersten Mannschaft, Niederlage der zweiten
Einen überraschenden Erfolg gegen (nun wohl Ex-)Titelfavorit Dreiländereck landete die erste Mannschaft zum Saisonauftakt der Landesliga. Dagegen musste die nahezu in Bestbesetzung angetretene zweite Mannschaft eine überraschend deutliche Niederlage gegen Oberwinden IV hinnehmen.

14. Oktober 2005 – Saisonauftakt am 16. Oktober 2005
In der erste Runde der Saison 2005/06 trifft die erste Mannschaft am Sonntag, 16.10. um 10 Uhr daheim auf Dreiländereck I und ist gegen die Mannschaft aus Weil am Rhein nur Außenseiter.
Die in die Kreisliga A aufgestiegene zweite Mannschaft trifft ebenfalls zu Hause auf Oberwinden IV. Auch hier wird es die Mannschaft bei einem in Bestbesetzung (Bretter 25-33) antretenden Gegner sehr schwer haben.

06. Oktober 2005 – Schweres Los im Bezirksmannschaftspokal
In der erste Runde des Mannschaftspokals 2005/ß6 des Bezirks Freiburg hat Ebringen gleich ein schweres Los gezogen und trifft auf Verbandsligist Horben. Die Begegnung wird am 08. November ausgetragen.

Ebringen Gastgeber des Bezirkseinzelpokals Süd
Ebringen ist Gastgeber der Vorrunde Süd des Bezirkseinzelpokals der laufenden Spielzeit. Die erste Runde wird am Dienstag, 18. Oktober ab 20:00 Uhr in Ebringen ausgetragen. Anmeldeschluss ist 19:45 Uhr.

30. August 2005 – Länderkampf Baden-Elsass am 11.09. abgesagt
Der für den 11. September in Ebringen vorgesehene Länderkampf Baden-Elsass wurde wegen organisatorischer Probleme seitens des Badischen Schachverbandes vom Landesturnierleiter abgesagt.

Spielabend
Nächster Spielabend im Schachclub ist am 13. September, dem ersten Dienstag nach den Sommerferien.

22. August 2005 – Verregnete Weintage
Die Ebringer Weintage verliefen gerade noch zufriedenstellend. Nach dem noch guten Freitag machte sich am Samstag das Fehlen des Hofes des Männergesangvereins bemerkbar. Trotz des zumeist trockenen Wetters war der Besucherandrang geringer als am Vortag, was sich insbesondere am Sektstand erheblich bemerkbar machte. Der Sonntag verlief angesichts eines nur zwischen 18 und 20:30 Uhr einmal unterbrochenen Dauerregens schlicht katastrophal. Mais c’est la vie. Man muss es nehmen, wie es kommt.

01. August 2005 – Spielabend während der Ferien / Weintage
Während der Sommerferien ruht der Spielbetrieb in der Schlossscheune. Wir treffen uns jedoch bei schönem Wetter dienstags von 19 bis 21 Uhr zum Gartenschach.
Aufbau für die Weintage ist am Freitag 12. und Samstag 13. August, Abbau am Montag, 22. August. Die Werbetafel wird bis zum 05. August aufgestellt.

31. Juli 2005 – Udo Bösch 7. beim Dorffestblitz in Niederwinden
Beim Niederwindener Dorffestblitz errang Udo Bösch mit 7,5 Punkten aus 11 Partien einen hervoragenden 7. Platz bei insgesamt 84 Teilnehmern.

23. Juli 2005 – SCE-Mannschaft gewinnt das 4. Wittnauer Vereins-Radrennen 2005
Die Mannschaft des Schachclubs Ebringen mit Raimar Sandner, Winfried Schüler, Carl Basler und Eva Arnold gewann recht souverän das diesjährige Wittnauer Vereinsradrennen.

18. Juli 2005 – Auslosungen der neuen Saison
In der neuen Saison haben beide Mannschaften am 16.10., 27.11. und 18.12.2005 sowie am 05.02. und 09.04.2006 Heimspiel. Auswärts ist am 13.11.2005, 15.01., 19.03. und 07.05.2006 anzutreten.

08. Juli 2005 – Winfried Schüler 2. Bezirksvorsitzender
Der Schachclub-Vorsitzende Winfried Schüler wurde in der Bezirksversammlung zum neuen 2. Bezirksvorsitzenden gewählt. Er setzte sich in einer Kampfabstimmung mit 13 zu 7 Stimmen bei 2 Enthaltungen gegen Norbert Matlachowski von Freiburg-West durch.

01. Juli 2005 – Länderkampf Baden – Elsass am 11.09.2005 in Ebringen
Der traditionelle Länderkampf Baden gegen Elsass wird in diesem Jahr am 11.09. vsl. vom Schachclub Ebringen ausgerichtet.

26. Juni 2005 – Udo Bösch und Holger Kaspereit bei der Badischen Blitzmeisterschaft
Udo Bösch errang bei den Badischen Blitzmeisterschaften in Vimbuch mit 16,5 Punkten den 16. Platz. Bezirksmeister Holger Kapereit wurde mit 13,5 Punkten 19. Insgesamt nahmen 32. Spieler teil.

Pfingsten 2005 – Ausflug des Freundeskreises nach Lido di Camaiore in der Toskana
Der Ausflug des Freundeskreises führte in den Pfingstferien 2005 nach Lido di Camaiore in der Toskana.

17. April 2005 – Saisonabschluss 2004/05
2. Mannschaft Meister und Aufsteiger
Mit 15:3 Punkten und den meisten Brettpunkten wurde die zweite Mannschaft Meister der Kreisliga B und steigt damit in die Kreisliga A auf. Gegen Waldkirch III genügte dem Fastabsteiger der Vorsaison ein knapper 4,5:3,5-Erfolg zur Sicherung von Meisterschaft und Aufstieg.
Ewald Schneider, Stefan Lorenz und Stefan Laasch gewannen. Winfried Schüler, Hans-Dieter Weissflog und Bert-Ram Sah remisierten. Wolfgang von Eisengrein und Raimar Sandner verloren.

1. Mannschaft sichert Klassenerhalt in der Landesliga
Eine 3,5:4,5-Niederlage sicherte der ersten Mannschaft den vorletzten Tabellenplatz und damit den Klassenerhalt in der Landesliga. Nur 3,5 Brettpunkten weniger als der Tabellenvierte Merzhausen zeigen, dass die abgelaufene Saison einige sehr unglücklich verlaufene Begegnungen enthielt.
Harald Obloh und kampflos Holger Kaspereit gewannen. Udo Bösch, Peter Ackermann und Jörg Brezczinsky remisierten. Dirk Bösch und Heinz Bösch verloren. Brett 6 wurde kampflos verloren gegeben.

Spielererfolge in der beendeten Spielzeit
Mit einer Quote von 61% aus neun Begegnungen sind Harald Obloh und Heinz Bösch die erfolgreichsten Spieler der ersten Mannschaft in der zu Ende gegangenen Spielzeit. In der zweiten Mannschaft war von den Spielern mit mehr als einem Einsatz Hans-Dieter Weissflog mit 83% aus 6 Begegnungen am erfolgreichsten, gefolgt von Raimar Sandner mit 78% aus neun Spielen (davon 7 Siege).

08. April 2005 – Holger Kaspereit Bezirksblitzmeister
Holger Kaspereit ist Bezirksmeister 2005 im Blitzschach. Im Feld des 22-köpfigen Meisterturniers setzte er sich mit 16,5 Punkten vor den beiden Favoriten Max Scherer (Dreisamtal) und Helmut Scherer (Freiburg 1887) mit 16,0 bzw. 15,0 Punkten durch. Udo Bösch wurde 11.

27. März 2005 – Spielerstatistik beim Schachbezirk
Raimar Sandner hat eine Abfrage über die Einzelspielererfolge in der Verbandsrunde für die PostgreSQL-Datenbank des Schachbezirks programmiert, die in die dortigen Vereinsranglisten integriert wurde. An die Spielerstatistik des SC Ebringen gelangt man durch Anklicken des Menüpunktes ‚Rangliste‘ in der hiesigen Seitennavigation.

Einige interessante Dinge fallen in der Ebringer Saisonbilanz auf:
Trotz des schlechten Tabellenstandes würden derzeit die meisten Spieler der ersten Mannschaft ihre DWZ halten oder gar verbessern, am stärksten dabei Heinz Bösch.
Die meisten Siege der ablaufenden Spielzeit holte Raimar Sandner, daran wird auch der letzte Spieltag nichts mehr ändern können. Wolfgang von Eisengrein ist der Titel des Remiskönigs nicht mehr zu nehmen, allerdings muss er ihn möglicherweise mit Holger Kaspereit und Harald Obloh noch teilen.

13. März 2005 – Bittere Niederlage der ersten Mannschaft
Gegen Schwarze Pumpe Freiburg, einen direkten Konkurenten im Kampf um den Klassenerhalt, musste die erste Mannschaft eine bittere 3,5:4,5-Niederlage hinnehmen und fiel dadurch auf den vorletzten Platz der Landesliga zurück, der je nach Lage in der Verbandsliga möglicherweise den Abstieg in die Bereichsliga bedeuten kann, selbst wennn die erste Mannschaft am letzten Spieltag gegen Waldkirch gewinnen sollte.
Nach einem frühen Unentschieden durch Udo Bösch, einem Sieg von Peter Ackermann und einem weiteren Remis von Holger Kaspereit sah es zunächst gar nicht einmal so schlecht aus. Niederlagen von Dr. Harald Obloh und Ivan Dukić sowie ein recht glücklicher Sieg von Heinz Bösch und ein hart erkämpftes Remis von Dirk Bösch sorgten für einen 3,5:3,5 Zwischenstand. In der letzten noch laufenden Partie musste sich jedoch Jörg Brezczinsky geschlagen geben.

2. Mannschaft nach Kantersieg Tabellenführer
Durch einen in dieser Höhe überraschenden 7:1-Sieg gegen den Tabellenfünften Badenweiler und den gleichzeitigen Ausrutscher des bisherigen Spitzenreiters Waldkirch gegen Dreisamtal hat die zweite Mannschaft die Tabellenführung der Kreisliga B übernommen. Freiburg 1887 hat durch eine Niederlage in Endingen nun keine Chancen mehr auf den Aufstieg. Am letzten Spieltag reicht Ebringen – Fast-Absteiger der Vorsaison – ein Unentschieden gegen Waldkirch für den zum Aufstieg in die A-Klasse berechtigenden zweiten Tabellenplatz, im Falle einer Niederlage müsste man dagegen auf einen Sieg von Ettenheim über Endingen hoffen. Ein Sieg bedeutet natürlich die Meisterschaft.
Bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging keine Partie verloren. Wolfgang von Eisengrein bleibt durch sein Remis diese Saison ebenso ungeschlagen wie Bert-Ram Sah, der sich nach zähem Kampf erfolgreich gegen einen Mehrbauern verteidigen konnte. Ewald Schneider und Hans-Dieter Weissflog setzten sich gegen starke Gegner durch, außerdem gewannen Winfried Schüler, Stefan Lorenz, Raimar Sandner und Matthias Joos.

12. März 2005 – 1. Runde des Vereinspokal ausgelost.
Die erste Runde des diesjährigen Vereinspokals wurde ausgelost. Gespielt wird am kommenden Dienstag, 15. März ab 20 Uhr

10. März 2005 – neuer Terminkalender
Der Terminkalender wurde aktualisiert. Am Dienstag, 05. Juli 2005 findet eine Mitgliederversammlung zur Vorbereitung der Weintage statt. Als Termin für die Weihnachtsfeier wird Samstag, der 03. Dezember 2005 vorgeschlagen; Ausweichtermin wäre Freitag, der 02. Dezember. Die nächste ordentliche Jahreshauptversammlung wurde auf Dienstag, 07. März 2006 festgesetzt. Die Spieltermine der Saison 2005/06 wurden ebenfalls eingearbeitet.

08. März 2005 – Bericht aus der Jahreshauptversammlung 2005
Wichtigstes Ergebnis der Jahreshauptversammmlung des Schachclubs war die Wahl von Holger Kaspereit zum Nachfolger des auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschiedenen Ewald Metzger als neuem Kassierer und Dritten Vorsitzendem.
Neu im Vorstand als Materialwart ist Bert-Ram Sah, der Harald Obloh in diesem Amt ablöst. Hans-Dieter Weissflog übernimmt den seit dem Tode von Wolfgang Philipp vakanten Beisitzerposten.
Die übrigen Vorstandspositionen bleiben unverändert. 1. Vorsitzender und Schriftführer ist weiterhin Winfried Schüler, 2. Vorsitzender und Turnierleiter Udo Bösch, Jugendleiter Dr. Harald Obloh und Beisitzer Gerhard Trefzer.
Eberhard Blust und Ewald Metzger wurden zu Kassenprüfern gewählt.

27. Februar 2005 – 7. Spieltag
Unentschieden der Ersten Mannschaft
Ein leistungsgerechtes 4:4 erreichte die erste Mannschaft in Brombach. Trotz des Punktgewinnes liegt sie nun auf dem drittletzten Tabellenplatz und braucht am nächsten Spieltag im Duell gegen den Tabellenvorletzten Schwarze Pumpe Freiburg unbedingt einen Sieg, um den Klassenerhalt sicherzustellen.
Es spielten Holger Kaspereit, Udo Bösch, Dirk Bösch, Peter Ackermann, Ivan Dukić, Dr. Harald Obloh, Heinz Bösch und Jörg Brezczinsky.

Zweite Mannschaft hält Anschluss an die Spitze
Durch einen 5:3 Erfolg gegen Dreisamtal ist die zweite Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt, einen Punkt hinter dem neuen Spitzenreiter Waldkirch und punktgleich mit Endingen. Bei nur zwei Zählern Abstand zwischen Waldkirch und dem Tabellenvierten Freiburg 1887 wird es ein spannendes Rennen um die zwei Aufstiegsplätze geben.
Es gewannen Ewald Schneider, Stefan Lorenz, Raimar Sandner sowie bei seinem ersten Saisoneinsatz in der zweiten Mannschaft Andreas Terhoeven. Bert-Ram Sah spielte unentschieden, und auch Hans-Dieter Weissflog musste die Partie remis geben, nachdem er auf Sieg stehend in ein Dauerschach geriet. Stefan Laasch und Winfried Schüler verloren.

20. Februar 2005 – U16 gewinnt 4:0 in Heitersheim
Ihren ersten Saisonsieg feierte die U16-Mannschaft des Schachclubs gegen Heitersheim IV. Es spielten Boris Bösch, Andreas Terhoeven, Stefan Obloh und Dominik Schüler.

13. Februar 2005 – U16 spielt 2:2 gegen Umkirch
Leider nur zum Unentscheiden reichte es der U16 in der Nachholbegegnung des vierten Spieltages gegen Umkirch. Andreas Terhoeven und Dominik Schüler gewannen. Boris Bösch und Stefan Obloh verloren.

23. Januar 2005 – 6. Spieltag – Zweite Mannschaft wahrt Aufstiegschancen
Die erwartete deutliche Niederlage erlitt die erste Mannschaft gegen Tabellenführer Zähringen. Aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls von Wolfgang von Eisengrein trat Ebringen I nur zu siebt an.
Holger Kaspereit erzwang ein Remis. Harald Obloh, Ivan Dukić und Heinz Bösch steuerten ebenfalls ein Unentschieden bei. Udo Bösch, Peter Ackermann und Jörg Brezczinsky verloren. In der Tabelle rutschte die Mannschaft durch die erwartete Niederlage gegen den Titelfavoriten wieder in Richtung der Abstiegsränge.

Die zweite Mannschaft tat sich beim 5½:2½-Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Denzlingen sichtlich schwer. Wie schon beim 4:4 gegen Tabellenführer Endingen konnte an keinem der vorderen Bretter gewonnen werden. Fünf Unentschieden an Brett 1 bis 5 durch Ewald Schneider, recht glücklich durch Stefan Lorenz und Winfried Schüler, sowie in ausgeglichener Stellung für Stefan Laasch und mit Siegchancen aber nur noch wenigen Sekunden Bedenkzeit bei Adrian Dietz waren nach den Wertungszahlen eine eher magere Ausbeute. Drei Siege durch Raimar Sandner, Hans-Dieter Weissflog und kampflos Horst Rausch an den Brettern 6 bis 8 sorgten jedoch für den dennoch klaren Ebringer Erfolg. Mit 9:3 Punkten ist – anders als in der vergangenen Saison – der Abstieg wohl kein Thema mehr, während nach wie vor der Aufstieg in die Kreisliga A möglich ist. Allerdings wird sich die Mannschaft dazu in den letzten drei Saisonspielen an den vorderen Brettern wohl deutlich steigern müssen.

09. Januar 2005  Erfolgreicher 5. Spieltag
Endlich – und zur rechten Zeit – gelang der ersten Mannschaft wieder einmal ein Sieg gegen Münstertal. Das recht knappe 5:3 befreit die Mannschaft von den ärgsten Abstiegssorgen in der Landesliga, zumal am nächsten Spieltag (23.01.) gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Zähringen nichts zu holen sein wird.
Harald Obloh, Ivan Dukić und Heinz Bösch gewannen. Holger Kaspereit, Udo Bösch, Jörg Brezsczinky und Wolfgang von Eisengrein remisierten. Peter Ackermann verlor.

Die zweite Mannschaft holte gegen Tabellenführer Endingen II im Spitzenduell der Kreisliga B ein hart umkämpftes 4:4, bei dem Raimar Sandner und Bert-Ram Sah in buchstäblich letzter Sekunde gewannen. Außerdem siegte Hans-Dieter Weissflog. Winfried Schüler und Matthias Joos remisierten. Ewald Schneider, Stefan Lorenz und Adrian Dietz verloren. Am nächsten Spieltag trifft die nunmehr auf den dritten Platz abgerutschte Mannschaft auf den Tabellenletzten aus Denzlingen. Es bestehen weiterhin gute Chancen, am Saisonende auf einem Aufstiegsplatz zu landen.

08. Januar 2005 – Vorschau auf die Vereinsturniere 2005
zum Beginn des Jahres starten wir unser Vereinsturnier, mit der kleinen Änderung, dass wir es etwas zügiger durchführen, und zwar bis vor der Sommerpause. Wieder werden die Titel des Vereinsmeisters, Seniorenmeister (über 60) und Juniorenmeister (unter 30) ausgespielt. Wir hoffen auf rege Teilnahme. Anmeldung bei Udo Bösch per E-Mail (wenn möglich) oder am ersten Spieltag.

Die erste Pokalrunde beginnt am 15. März 2005. Für die Vereinsblitzmeisterschaft ist Dienstag, 25.Oktober2005 festgelegt. Bitte vormerken.

Ebringer Vereinsmeisterschaft 2005
1. Runde 15. Februar
2. Runde 08. März
3. Runde 05. April
4. Runde 26. April
5. Runde 10. Mai
6. Runde 07. Juni
7. Runde 28. Juni

jeweils Dienstags, 20.00 Uhr, CH-System 90min/36 Züge + 30 min/Rest je Spieler
Termin für etwaige Nachholspiele jeweils der folgende Dienstag nach dem offiziellen Rundentermin. Etwaige Nachholpartien müssen vor Beginn der nächsten Runde ausgetragen werden. Der Spieler , der den Termin verlegt ist dafür zuständig, das die Partie rechtzeitig vor der nächsten Runde gespielt wurde.

06. Januar 2005 – Vorschau auf den kommenden Spieltag
Am 09. Januar tritt die erste Mannschaft in Münstertal an. Münstertal ist derzeit schwer einzuschätzen, es bestehen jedenfalls durchaus Chancen auf einen knappen Sieg. Die zweite Mannschaft trifft in Endingen (im dortigen Bürgerhaus, das Gasthaus Adler in Forchheim hat Betriebsferien) auf den Tabellenführer der Kreisliga B. Endingen ist in Bestbesetzung nur schwer zu schlagen, trat aber in dieser Saison auch schon recht schwach an. Endingen I muss zudem gegen Todtnau-Schönau gewinnen, um den Abstand zum Tabellenende zu vergrößern, geriete die Mannschaft im Falle einer Niederlage doch in den Abstiegsstrudel.

02. Januar 2005 – Erfolg beim Umkircher Neujahrsturnier
Beim 31. Umkircher Neujahrturnier am 2. Januar verpasste die Ebringer Mannschaft mit Peter Ackermann, Udo Bösch, Ivan Dukić, Holger Kaspereit und Harald Obloh nur knapp den Einzug in die Finalgruppe I, gewann aber dann souverän die Finalgruppe II.