Archiv

Browser-Statistiken

Bezirkseinzelpokalfinale

Im Finale um den Bezirkseinzelpokal kommt es zu der interessanten Paarung:
Scherer, Max : Kaspereit, Holger

Max Scherer wird sich bestimmt die Gelegenheit nicht nehmen lassen, sich für die Niederlage beim letztjährigen Mannschaftspokals bei Holger Kaspereit, revanchieren zu können.

Auf badischer Ebene bekam Holger Kaspereit mit Jörg Schlenker, einen ehemaligen Vereinskamerad aus Donaueschingen zugelost. Auch diese Paarung verspricht Hochspannung; selbst für Zuschauer kann dies sehr interessant werden, da beides Angriffsspieler sind. Die Partie findet am 10.05.09 um 10 Uhr in der Schlossscheune in Ebringen, statt.

Bezirkseinzelpokal: Halbfinalsieg gegen Hans-Joachim Gierth

Holger Kaspereit musste im Halbfinale gegen Hans-Joachim Gierth mit Weiß antreten. Hajo Gierth, derzeit mit einer sehr guten Performance in der VL Süd unterwegs, hatte mit der von Holger gewählten Eröffnung (e4-c6, Sf3-d5, Df3) als Nebenvariante im Caro-Kann weniger Probleme und konnte Holger schnell einen Bauer am Damenflügel ohne weiße Kompensation abnehmen. Die sich ergebende Stellung war eigentlich katastrophal aus Sicht von Holger. Da jedoch Hajo sich um die Entwicklung und Aktivierung seines Damenflügels kümmerte, konnte Weiß sich weiter entwickeln und Zug um Zug einen Königsangriff einleiten. Trotz Zeitnot ließ sich die Stellung von Holger einfacher spielen; nachdem Schwarz eine Figur geben musste/wollte, um nicht komplett “hinten drin” stehen zu müssen, übersah er dann noch eine zweizügige Mattführung zum 1:0. Damit steht Holger Kaspereit für das Finale im Bezirkspokal 2009 fest und hat sich damit für die badische Ebene qualifiziert.

Erste Runde Vereinspokal 2009

Dienstag, 07.04.09
Anmeldung bis 20 Uhr im Vereinsheim

9. Spieltag Landesliga

Am letzten Spieltag der Verbandrunde hatte hatten wir Freiburg Zähringen 1887 II zu Gast. Wir verloren zu siebt mit 3:5. Zum Glück war der Kampf ohne Bedeutung, da der Klassenerhalt schon zwei Spieltage vorher feststand. Siegreich für Ebringen war Harald Obloh, während Holger Kaspereit, Jürgen Tuchtfeld, Heinz Bösch und  Ivan Dukić jeweils einen halben Punkt beisteuerten.
Ebringen belegt nun in der Schlußtabelle den 7 Rang. Meister wurden die Schachfreunde aus Brombach und steigen somit in die Verbandsliga auf. Die Landesliga verlassen muss die 2. Mannschaft vom Schachclub Dreiländereck.

9. Spieltag Kreisklasse A: Ebringen II – Merzhausen III 2:5

Am letzten Spieltag gab es daheim die erwartete Niederlage gegen Merzhausen. Da die Mannschaften aus Emmendingen und Endingen ihre Spiele jeweils gewinnen konnten liegt die Zweite nun auf dem neunten Tabellenplatz und steigt in die B-Klasse ab.