Archiv

Browser-Statistiken

1. Ebringer Schachtag

15. September 2012 im Foyer der Schönberghalle [Karte]

Programm

09.00 Uhr Einlass und Begrüßung

10.00 Uhr Jugendschachturnier
Einteilung je nach Teilnehmerzahl und Alterstruktur.
Es winken zahlreiche Sachpreise und drei Startberechtigungen für
die Simultanvorstellung mit Matthias Deutschmann.

12.00 Uhr TRImultan-Blitzturnier
Max. 10 Teilnehmer spielen in 3 Runden jeweils gleichzeitig
gegen 3 Gegner! Startgeld: 5.– Euro
Hinweis: Nur für geübte Schachspieler zu empfehlen,
die es gewohnt sind mit der Schachuhr zu spielen!

13.00 Uhr Schachtraining für Interessierte, Anfänger und Fortgeschrittene

14.00 Uhr Simultanschach mit Spielertrainer und Kabarettist
Matthias Deutschmann gegen max. 20 Jugendliche.

bis 16.00 Uhr Schach und Computer
Info- und Spielmöglichkeiten an mehreren Rechnern mit
verschiedenen Schachprogrammen unter Anleitung.
außerdem – Infostand zum Schachclub Ebringen.
– Tischkicker, Schach, Blitzschach, Tandemschach
– Reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken

Voranmeldung zum Turnier und Infos zum Schachtag:
bibohome@freenet.de

Programm
schachtag.pdf

Holger Kaspereit holt sich zum 7. Mal die Vereinsmeisterschaft.

In 7 Partien gab Holger Kaspereit nur zweimal Remis und feierte in den übrigen Partien 5 überzeugende Siege. Damit erspielte er sich nicht nur souverän die diesjährige Vereinsmeisterschaft, sondern machte auch Udo Böschs Traum vom dritten Titel in Folge zunichte. Doch es kommt Abwechslung in das traditionelle Spitzenduell des Ebringer Schachclubs. Mit dem aufstrebenden Vizemeister Chris Davis kommt Bewegung in die bisherige Ebringer Schachhierarchie. Wie Holger Kaspereit blieb Chris Davis in allen Partien ungeschlagen und beeindruckte die Konkurrenz mit seinem kreativen, variablen Spiel. Trotz des geplatzten Traums vom Triple kam Udo Bösch noch als Dritter aufs Treppchen. Seine Chancen auf den Titel hatte er in der Partie gegen Carlos Morales vergeben, dem gegen Udo eine Glanzpartie mit Qualitätsopfer gelang. Als Belohnung darf sich Carlos dieses Jahr wieder einmal Juniorenmeister nennen. Hanspeter Becker wurde bereits zum zweiten Mal Seniorenmeister – harte Konkurrenz für Altmeister Ewald Schneider. Wie immer war das Turnier von Udo Bösch glänzend organisiert, hatte aber wegen der Vorbereitungen zum 50-jährigen Vereinsjubiläum eine etwas längere Laufzeit.

Endstand Vereinsmeisterschaft 2012 nach 7 Runden:

Pl. Teilnehmer TWZ S R V P Bu. SoBe
 1. Kaspereit, Holger 1992 5 2 0 6.0 28.0 23.00
 2. Davis, Christian 1930 4 3 0 5.5 27.0 19.50
 3. Bösch, Udo 1998 3 3 1 4.5 30.5 18.75
 4. Obloh, Harald, Dr. 1877 4 1 2 4.5 21.0 10.25
 5. Morales, Carlos 1492 3 2 2 4.0 23.5 9.75
 6. Becker, Hanspeter 1813 3 2 2 4.0 23.0 7.50
 7. Bösch, Heinz 1800 3 1 3 3.5 28.0 10.00
 8. Schneider, Ewald 1654 3 1 3 3.5 20.0 5.50
 9. Kendzia, Karl-Peter 1500 2 2 3 3.0 27.0 8.00
10. Schüler, Winfried 1485 1 2 4 2.0 20.5 2.25
11. Bonrath, Werner 1261 1 1 5 1.5 22.5 1.00

Seniorenmeister 2012: Hanspeter Becker
Juniorenmeister 2012: Carlos Morales