Archiv

Browser-Statistiken

Knappe Niederlage gegen Oberligist Brombach

In der ersten Runde des Badischen Pokals setzte es für die Ebringer Schachcracks eine denkbar knappe Niederlage. Das lag vor allem an Holger Kaspereit, der seinen auf dem Papier wesentlich stärkeren Gegner mit einer gewagten Angriffspartie überraschen und besiegen konnte.

Brombach I – Ebringen I 2,5 : 1,5
Kurz vor der gemeinsamen Abfahrt Richtung Brombach sagte mit Chris Davis einer der Ebringer Leistungsträger den Mannschaftskampf ab. So blieb gerade mal eine Dreiviertelstunde Zeit, um einen Ersatzmann zu finden. Werner Bonrath aus der II. Mannschaft war früh morgens erreichbar und vervollständigte das dezimierte Ebringer Team. In Brombach erwartete die Ebringer eine bärenstarke Brombacher Oberligamannschaft, so dass alles andere als eine klare Niederlage eine Überraschung gewesen wäre. Trotzdem entwickelte sich ein spannender Pokalkampf, der volle sechs Stunden dauern sollte. Für einen Ebringer Auftakt nach Maß sorgte Spitzenbrett Holger Kaspereit, der seinen Gegner früh attackierte. Sein Mut zum Risiko zahlte sich aus, und er konnte den sehenswerten Angriff zum Sieg verwerten. Leider gab es an den hinteren Brettern keine Überraschungen. Heinz Bösch und Werner Bonrath hielten Ihre Partien lange offen, mussten aber schließlich die überlegene Spielstärke ihrer Gegner neidlos anerkennen und aufgeben. So stand es 2:1 für Brombach und es war wieder mal an Udo Bösch das Unmögliche möglich zu machen. Obwohl Udo bereits seit dem 19. Zug einem erheblichen Materialnachteil hinterherlief, konnte er die Partie offen gestalten und bekam in der sechsten Stunde sogar noch die Siegchance. Aber die Müdigkeit nach der rechenintensiven Partie forderte ihren Tribut: Im Endspiel mit Turm und Läufer gegen Dame übersah Udo ein Dauerschach, das seinem Gegner das Remis und damit Brombach den Mannschaftssieg bescherte. Mit dieser Niederlage gegen eine Oberligamannschaft kann das Ebringer Landesligateam die Saison 12/13 hoch erhobenen Hauptes abschließen und sich freuen, sich wiederum für die Badische Ebene qualifiziert zu haben, auch wenn dieses Jahr in der ersten Runde Endstation war.

Vereinsmeisterschaft

Die Vereinsmeisterschaft bleibt spannend und wird wohl erst in der letzten Runde entschieden !

Vereinsmeisterschaft 2013
Schachclub Ebringen
Ergebnisse 4. Runde

Winter,Bernd (2) – 6. Obloh,Harald,Dr. (3) 1 – 0
Bösch,Udo (2) – 5. Kaspereit,Holger (2) ½ – ½
Becker,Hanspeter (2) – 4. Davis,Christian (2) ½ – ½
Bonrath,Werner,Dr. (1) – 1. Tuchtfeld,Jürgen (1½) ½ – ½
Bösch,Heinz (1½) – 9. Hamar,Robert (2) ½ – ½
Schneider,Ewald (1) – 11. Kendzia,Karl-Peter (1) 1 – 0
Schüler,Winfried (0) – 14. spielfrei (0) + – –

Tabelle nach Runde 4
1. Winter,Bernd 3.0 9.0 6.50
2. Obloh,Harald,Dr. 3.0 8.5 5.50
3. Kaspereit,Holger 2.5 10.0 6.25
4. Bösch,Udo 2.5 10.0 5.75
5. Becker,Hanspeter 2.5 9.0 5.25
6. Davis,Christian 2.5 8.5 4.75
7. Hamar,Robert 2.5 7.0 3.50
8. Bösch,Heinz 2.0 9.5 4.00
9. Tuchtfeld,Jürgen 2.0 7.5 3.00
10. Schneider,Ewald 2.0 6.0 1.00
11. Bonrath,Werner,Dr. 1.5 6.5 1.00
12. Schüler,Winfried 1.0 7.5 0.00
12. Kendzia,Karl-Peter 1.0 7.5 0.00

Auslosung Runde 5
Hamar,Robert (2½) – 3. Winter,Bernd (3)
0bloh,Harald,Dr. (3) – 8. Becker,Hanspeter (2½)
Davis,Christian (2½) – 2. Bösch,Udo (2½)
Kaspereit,Holger (2½) – 13. Schneider,Ewald (2)
Schüler,Winfried (1) – 7. Bösch,Heinz (2)
Kendzia,Karl-Peter (1) – 12. Bonrath,Werner,Dr. (1½)

Vereinsmeisterschaft