Archiv

Browser-Statistiken

Same procedure as every year: Udo Bösch und Holger Kaspereit holen sich sämtliche Vereinstitel.

Überraschungen Mangelware, Favoriten vorne: So verliefen die Vereinsturniere des vergangenen Jahres. Während sich Udo Bösch die Titel im klassischen Schach mit langer Bedenkzeit sicherte, wurde Holger Kaspereit seinem Ruf als Schnellschachspezialist gerecht. Da Schach kein Glücksspiel ist, kann dann schon mal Langeweile aufkommen beim Betrachten der Ergebnistabellen. Aber das ist ja bei Klassikern wie „Dinner for One“ das Schöne. Es ändert sich nie was. Der Schachclub Ebringen wünscht allen Ebringern ein gutes Neues Jahr. Sozusagen in letzter Minute.

Vereinsmeisterschaft 2016 nach 7 Runden:

Pl. Name Pu.
  1. Udo Bösch 6,0
  2. Libor Valevsky 5,0
  3. Malte Pothmann 5,0
  4. Heinz Bösch 4,5
  5. Holger Kaspereit 4,0
  6. Hanspeter Becker 4,0
  7. Dr. Harald Obloh 3,5
  8. Winfried Schüler 3,0
  9. Robert Hamar 2,5
 10. Gino De Cunzo 2,0
 11. Dr. Werner Bonrath 1,5
 12. Karl-Peter Kendzia 1,0

Vereinspokal 2016:

Pl. Name
  1. Udo Bösch
  2. Holger Kaspereit
  3. Malte Pothmann
Heinz Bösch

Schnellschachmeisterschaft 2016:

  1. Holger Kaspereit                6 Punkte (Schnellschachmeister 2016)
  2. Udo Bösch                          5,5
  3. Malte Pothmann                 5
  4. Dr. Harald Obloh                4
  5. Hans-Dieter Weißflog        3
  6. Dr. Werner Bonrath            3
  7. Jürgen Tuchtfeld                3
  8. Hanspeter Becker              2,5
  9. Robert Hamar                     1,5
  10. Heinz Bösch                     1,5

Blitzmeisterschaft 2016:

  1. Holger Kaspereit                12,5 Punkte (Blitzmeister 2016)
  2. Udo Bösch                         10
  3. Lutz Grabe                          9
  4. Malte Pothmann                 8,5
  5. Dr. Harald Obloh                8
  6. Dr. Michael Born                6
  7. Dr. Werner Bonrath            2
  8. Ryan Dubiel                       0

Text: Karl-Peter Kendzia