Archiv

Oberwindener Doppelsieg beim Ebringer Sommerblitz Openair

Mit Mario Rösch und Philipp Germer dominieren zwei Schachtalente aus dem Elztal.

Für alte Hasen gab es nichts zu lachen am Sonntag des WM-Finales. Bei angenehmen Temperaturen, Sonne und leichter Brise entwickelte sich ein spannendes Turnier mit 32 Teilnehmern, das der neunzehnjährige Mario Rösch am Ende klar für sich entscheiden konnte. Von elf Blitzschachpartien verlor er nur eine bei einem Remis. 9 Siege konnte Mario als einziger Teilnehmer verbuchen.

Platz 2 belegte sein Vereinskollege Philipp Germer und Dr. Marc Schwierskott vom SC Brombach, der das Turnier schon einmal gewinnen konnte, belegte den dritten Platz.

Jugendpreise gewannen Sarah Hund vom SK Freiburg-Zähringen und Niklas Hötzer von der Schachgemeinschaft Dreisamtal. Die Seniorenwertung konnte Gerhard Hund vom SK Freiburg-Zähringen für sich entscheiden.

Auch acht Spieler des Schachclubs Ebringen nahmen teil und fünf von ihnen erreichten achtbare Platzierungen: Udo Bösch wurde Zehnter, Malte Pothmann Zwölfter und auf den Plätzen 13 bis 15 landeten Heinz Bösch, Adrian Dietz und Holger Kaspereit.

Sehr erfreulich war, dass auch vereinslose Hobbyspieler am Start waren, die tapfer mithielten. Der Reiz des Turniers liegt darin, dass es im Rahmen des Ebringer Wein- und Sektfestivals stattfindet. Also nicht nur sehen und gesehen werden, sondern auch Schach spielen und Kollegen treffen in einer wunderschönen Atmosphäre auf dem Ebringer Schlossplatz. Der Schachclub bedankt sich herzlich beim das Wein-und Sektfestival veranstaltenden Winzerhof Ebringen für die Gastfreundschaft und die gestifteten Preise. Ein Dank für die Unterstützung geht auch an das Gasthaus Rebstock-Stube in Ebringen, das den 1. Preis gestiftet hat und an die Volksbank Freiburg.

Schon in zwei Jahren findet das nächste Ebringer Sommerblitz Openair statt.

Weiter zur Endtabelle

Comments are closed.