Archiv

Holger steht im Halbfinale des Bezirkseinzelpokals

Gestern konnte sich Holger Kaspereit gegen das Spitzenbrett, Axel Stiller, aus Endingen für die nächste Runde im Bezirkseinzelpokal qualifizieren. Nachdem die normale Partie remis endete, wurde das Weiterkommen im Blitzen entschieden. Hier konnte sich Holger glücklich durchsetzen und die Partie für sich entscheiden.

Nachdem die letzte Partie schon mit dem Mittelgambit eröffnet wurde, kam es gestern wieder dazu. Nur diesmal lehnte Schwarz das Gambit mit 2. ..d3 ab und brachte Weiß irgendwie aus dem Tritt. Anstatt seinen Königsangriff konsequent fortzusetzen, hat sich Axel Stiller entschieden, die Damen zu tauschen und dabei noch einen Bauern einzukassieren. Dabei kam es aber zu einer Stellung, in der Weiß die Entwicklung der Leichtfiguren von Schwarz verhindern konnte. Anstatt die Partie in Zeitnot des Gegners zu beenden, nahm Holger das Remisangebot von H. Stiller an, im Glauben, im Blitzen die Sache “locker” heimzubringen. Beim Blitzen konnte er sich letztendlich dank seiner Schnelligkeit am Ende durchsetzen, nachdem Axel Stiller schon eine Dame und ein paar Bauern mehr hatte, aber leider ein Bauer zu viel von H. Kaspereit übriglassen musste und dabei die Zeit überschritt.

Somit konnte Holger Kaspereit die Achtelfinalniederlage von Harald Obloh gegen Axel Stiller wieder gutmachen. Im Halbfinale warten jetzt die harten Brocken wie bspw. Max Scherer aus Dreisamtal.

Comments are closed.