Archiv

Browser-Statistiken

Bad Mergentheim Badischer Blitzmannschaftsmeister 2016

Mannschaftsbitz 2016
Badische Meisterschaft im Blitzschach der Mannschaften 2016 in Ebringen

Stichkampf zwischen Untergrombach und Bad Mergentheim
Stichkampf zwischen Untergrombach und Bad Mergentheim

Untergrombach - Badischer Mannschaftsblitzmeister 2016
Untergrombach – Sieger des Stichkampfs um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

Mit einer guten Beteiligung von achtzehn Mannschaften unter der bewährten Leitung von Bernd Walther fanden am 28. Februar die Badischen Blitzmannschaftsmeisterschaften in der Schönberghalle Ebringen statt.

Nach Abschluss der 17 Runden lagen Bad Mergentheim und Untergrombach mit je 30:4 Punkten an der Tabellenspitze. Damit entthronte Bad Mergentheim Titelverteidiger Untergrombach aufgrund der besseren Brettpunkte und wurde neuer Badischer Meister. Bei Punktgleichheit sieht jedoch die Turnierordnung vor, dass die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft  in zwei Stichkämpfen entschieden wird. Nachdem Untergrombach den ersten Stichkampf mit 3:1 für sich entschieden hatte, genügte dem entthronten Titelverteidiger ein 2:2 im zweiten Stichkampf zur erneuten Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Gastgeber Ebringen schlug sich mit Platz 14 im hochkarätigen Feld achtbar. Für Ebringen spielten Holger Kapsereit, Udo Bösch, Chris Davis, Malte Pothmann und Bernd Winter.

Endtabelle

Pl. Mannschaft Bezirk S R V MP BP Bem.
1. Bad Mergentheim Odenwald 14 2 1 30 – 4 51,5 2. im Stichkampf
2. Untergrombach Karlsruhe 15 0 2 30 – 4 52,5 1. im Stichkampf
3. Ladenburg Mannheim 12 4 1 28 – 6 46,5
4. Eppingen Heidelberg 11 3 3 25 – 9 44,0
5. Sasbach Mittelbaden 9 3 5 21 – 13 40,5
6. Karlsruher Schachfreunde I Karlsruhe 8 5 4 21 – 13 40,0
7. Ettlingen Karlsruhe 9 3 5 21 – 13 37,5
8. Untergrombach II Karlsruhe 6 6 5 18 – 16 38,5
9. Zähringen 1887 Freiburg 8 2 7 18 – 16 36,0
10. Heitersheim Freiburg 9 0 8 18 – 16 33,0
11. Emmendingen Freiburg 5 4 8 14 – 20 31,5
11. Viernheim Mannheim 5 4 8 14 – 20 31,5
13. Dreisamtal Freiburg 5 4 8 14 – 20 31,0
14. Ebringen Freiburg 4 3 10 11 – 23 25,0
15. Oberwinden Freiburg 3 3 11 9 – 25 26,5
16. Villingen-Schwenningen Schwarzwald 2 4 12 7 – 27 20,0
17. Appenweier Ortenau 1 5 11 7 – 27 19,5
18. Karlsruher Schachfreunde II Karlsruhe 0 0 17 0 – 34 7,0

Comments are closed.