Archiv

7. Spieltag Verbandsrunde

Erste verschenkt Sieg, Zweite beweist Bezirksligareife.

Am 7. Spieltag der Verbandsrunde schaffte es die erste Mannschaft nicht die dritte Mannschaft Brombachs zu dominieren. Im Gegensatz dazu landete die Zweite einen wichtigen Auswärtssieg in Waldkirch und hat damit den Klassenerhalt fast schon sicher.

Brombach III – Ebringen I 4 : 4
Die weite Anfahrt nach Brombach scheint den Ebringer Schachcracks nicht gut bekommen zu sein. Denn man hatte gehofft mit einem Sieg in Brombach die eigenen Chancen auf die Meisterschaft in der Landesliga aufrecht zu erhalten. Doch es sollte anders kommen: Obwohl die Ebringer schon früh 2:0 führten und alles klar nach Sieg aussah, nahm der Kampf dann doch noch einen unglücklichen Verlauf. Brombach kam zwischenzeitlich auf 2,5 : 1,5 heran und nun zeigten die noch spielenden Ebringer Nerven: Dirk Bösch, Holger Kaspereit, Jürgen Tuchtfeld und Udo Bösch standen allesamt auf Gewinn. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Dirk Bösch verlor unglücklich in Zeitnot. Holger Kaspereit und Jürgen Tuchtfeld konnten ihre Vorteile nicht nutzen und remisierten. Und wie schon am letzten Spieltag avancierte Udo Bösch zum Pechvogel des Tages. Er schaffte es in Zeitnot nicht, seinen Gegner mit Springer und Läufer innerhalb der 50-Züge-Regel mattzusetzen und musste ins Remis einwilligen. Dennoch bleiben dem Ebringer Landesligateam noch zwei Spieltage, um zu alter Stärke zurückzufinden.

Waldkirch II – Ebringen II 3 : 5
Mit einem ausgeglichenen Team fuhr die Zweite zum Auswärtsspiel nach Waldkirch. Doch schon kurz nach Partiebeginn wurde deutlich, dass die Zweite den Rückenwind aus dem Mannschaftssieg gegen Gundelfingen auch in Waldkirch im Kreuz hatte. Schon in der Eröffnungsphase überrumpelte Ewald Schneider seinen Gegner mit seiner Hausvariante und markierte damit den ersten vollen Punkt für Ebringen. Weitere Siege steuerten Carlos Morales, Karl-Peter Kendzia und Adrian Dietz bei. Mit zwei hart erkämpften Remisen sicherten Harald Obloh und Winfried Schüler schließlich den verdienten Ebringer Sieg. Jetzt sieht es ganz danach aus, als könnte die Ebringer Landesligareserve auch ihre nächste Saison in der Bezirksklasse verbringen.

Comments are closed.